Pelletheizungen

Pelletheizungen – die günstige und CO2-neutrale Heizmethode

In den letzten Jahren hat sich die Pelletheizung als echte Alternative durchgesetzt und auch in Melle, Osnabrück und Umgebung dürfen wir als Heizungsbauexperte ein wachsendes Interesse beobachten. Mitunter die niedrigen Brennstoffkosten haben maßgeblich zu dem Erfolg beigetragen, doch sprechen noch viele weitere Vorteile für die nachhaltige Heizmethode.

Pellematic_Schnitt
Pelletheizung-vaillant2

Was ist eine Pelletheizung?

Bei einer Pelletheizung handelt es sich um einen effizienten Wärmeerzeuger, der die Energie für Heizung und Warmwasser aus der Verbrennung des nachwachsenden Rohstoffs Holz gewinnt.

Der Rohstoff wird üblicherweise in Form von Pellets zugeführt. Hierbei handelt es sich um gepresste Stäbchen, die nahezu vollständig aus Sägespänen und Holzmehl, demnach einem Abfallprodukt der Holzindustrie, hergestellt werden.

Das Heizen mit Pellets kann aufgrund der normierten Größe auch ohne händisches Nachlegen des Brennmaterials erfolgen: Moderne Pelletheizungen können zusammen mit einer Förderschnecke installiert werden, die die kleinen Holzpresslinge vollautomatisch von einem Lager in die Heizungsanlage befördert.

Eine intelligente Anlagenschaltung stellt sicher, dass stets die gewünschte Temperatur erreicht wird. In puncto Komfort steht eine Pelletheizung daher einer Gas- oder Ölheizung in nichts nach.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen als Heizungsbauexperte für Melle, Osnabrück und Umgebung gerne ein Modell zur Verfügung, mit dem Sie auch Hackschnitzel und Stückholz als Brennmaterial verwenden können.

Die Vorteile in der Übersicht

Da bei einer Pelletheizung der nachwachsende Rohstoff Holz verwendet wird, handelt es sich um eine nachhaltige Heizmethode.

Pelletheizungen überzeugen mit einer hohen Energieeffizienz und niedrigen Heizkosten. Zwar wird bei der Verbrennung CO2 freigesetzt, doch nahmen die Bäume in der Wachstumsphase Kohlenstoffdioxid auf und wandelten diesen in Sauerstoff um. Daher zählen Pelletheizungen letztendlich zu den CO2-neutralen Heizmethoden.

Wir als Heizungsbauexperte helfen unseren Kundinnen und Kunden in Melle, Osnabrück und Umgebung von diesen und vielen weiteren Vorteilen zu profitieren.

Eberhard-Rasper-GmbH-ETA_PelletsUnit4
pexels-pavel-danilyuk-5870788 (1)

Kaminofen im Wohnbereich - für eine behagliche Wärme

Mit einem Pelletofen holen Sie sich eine besondere Wärme in Ihren Wohnbereich.

Pelletöfen bieten eine freie Sicht auf die Verbrennung und geben aufgrund ihres hohen Strahlungsanteils eine gemütliche Wärme ab. Kombiöfen können sogar mit anderen Brennstoffen wie Scheitholz genutzt werden.

Ein Kaminofen im Wohnbereich kann im Hybrid-Betrieb genutzt werden und demnach eine Ergänzung zu einem bestehenden Heizsystem darstellen. Allerdings ist auch eine Hybrid-Heizung mit Wärmepumpe möglich.

Gerne beraten wir Sie persönlich zu den verschiedenen Möglichkeiten zur Kombination mit anderen Heiztechnologien.

Mit staatlicher Unterstützung zu einem nachhaltigen Heizen

Seitens des Staates werden Zuschüsse und Kredite zur Förderung der Pelletheizung vergeben.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gewährt auf Antrag hohe Zuschüsse für das Heizen mit Pellets. Die Gelder können sowohl bei einer Zentralheizung als auch bei einem Ofen in Anspruch genommen werden. Um einen Zuschuss zu erhalten, muss mindestens 50 Prozent der erzeugten thermischen Energie für die Raumheizung und/oder Warmwassererzeugung genutzt werden. Auch in technischer Hinsicht müssen ein paar Voraussetzungen erfüllt werden.

Als erfahrener Heizungsbauexperte stellen wir Ihnen diesbezüglich gerne unser umfassendes Fachwissen zur Verfügung. Neben den BAFA-Zuschüssen kommen Kredite der Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) als staatliche Unterstützung infrage. Unter anderem im Falle einer Vollsanierung oder eines Neubaus nach Effizienzhaus-Standard können die Kreditleistungen beantragt werden.

foerderung-1

Wieviel kostet eine Heizung?

Wir beraten Sie gerne.
Rufen Sie uns an :

05422 98220